0176 - 21 45 38 34 help@stefan-polten.de

Mit Deiner Gesundheit in Verbindung kommen

Die richtige Information führt zur Deiner Gesundheit.

Für Menschen, die auf natürliche Art und Weise für Ihre Gesundheit und Heilung sorgen wollen.

Integrative Medizin nutzt die natürlichen Heilkräfte des Körpers, indem sie fehlende Informationen und Verbindungen dem Körper zur Verfügung stellt, die nötig sind, um Blockaden aufzulösen und Heilung bzw. Gesundheit zu ermöglichen.

Praxiswerte

N

Erfahrung

Weit über 20 Jahre schul- und 15 Jahre alternativmedizinische Erfahrung in zahlreichen Bereichen.

N

Freundlichkeit & Respekt

Ein freundlicher und respektvoller Umgang mit Patienten ist in der Praxis selbstverständlich.

N

Terminbuchung 24/7

Die Terminbuchung ist 365 Tage im Jahr rund um die Uhr möglich dank Online-Terminkalender.

N

Weiterbildung

Eine ständige und fortlaufende Fort- und Weiterbildung, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben ist selbstverständlich.

N

Augenhöhe

Eine Behandlung auf Augenhöhe und keine Abnahme der Selbstverantwortung wird garantiert.

N

Transparenz

Alle Maßnahmen werden zusammen besprochen und miteinander abgestimmt.

Praxisschwerpunkt


Neurofunktionelle Integration

Die Neuro­funktio­nellen Integration ist eine Weiter­entwicklung wirksamer Techniken der Manual­medizin, der Osteo­pathie, und der Regu­lations­medizin auf der Basis aktuellster neurowissenschaftlicher Erkennt­nisse.

Die neurointegrative Medizin ist zu Diagnostik und Behandlung funktioneller und regu­lato­rischer Störungen in allen Körper­systemen geeignet. Sie ist eine Art der Medizin, die ohne Operationen oder Medikamente auskommt und ausschließlich das natürliche (Heilungs-)Potenzial des Menschen nutzt.

Indikation

Es ist in Deutschland nicht erlaubt konkrete Indikationen zu nennen. Ganz allgemein kann geschrieben werden, dass die neurofunktionelle Integration bei allen Symptomen und Krankheiten unterstützend oder bei einigen als alleinige Maßnahme angewendet werden kann.

Entwicklung der Methode

Die Neurofunktionelle Integration bzw. neurointegrative Medizin findet ihre Ursprünge im Neurologischen Integrationssystem (NIS), das von dem neuseeländischen Arzt Dr. Allan K. Philipps entwickelt wurde. Dr. Philipps verknüpfte im NIS Inhalte aus der Osteopathie, Chirotherapie, Akupunktur und Kinesiologie mit neuen und alten Erkenntnissen aus den Bereichen der Neurowissenschaften, der Orthopädie, der Anatomie sowie der Embryologie. Im NIS wird das Gehirn in den Mittelpunkt von Diagnostik und Behandlung aller Beschwerden gestellt, denn analog zu einem Dirigenten eines großen Symphonieorchesters, werden durch das Gehirn und das nachgeschaltete Nervensystem alle Körperfunktionen koordiniert und aufeinander abgestimmt.

Der deutsche Arzt Dr. Philip Eckardt brachte das NIS 2008 nach Europa und unterrichtete zahlreiche Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten in diesem System. Seit 2015 entwickelt er die Neurofunktionelle Integration, ein System das noch einmal eine maßgebliche  Weiterentwicklung darstellt und stetig im Fluss ist, da neuste wissenschaftliche und praktische Erkenntnisse kontinuierlich einfließen.

Medizinische Hintergründe

Sämtliche Funktionsbereiche des menschlichen Körpers, vom Bewegungsapparat, über die Organfunktionen, die hormonellen Regelkreise, das Immunsystem, bis hin zu Emotionen und Verhaltensmustern, werden vom Gehirn bzw. zentralen Nervensystem überwacht und koordiniert. Über das Nervensystem werden Reize aus der Außenwelt und aus dem Inneren unseres Körpers wahrgenommen. Das Gehirn verarbeitet diese Reize und greift falls erforderlich wiederum über das Nervensystem korrigierend in unsere Körperfunktionen ein und passt diese an. Genauso stimmt es auch die Aktivität der Funktionsbereiche untereinander ab und beeinflusst unsere Interaktionen mit der Außenwelt. Es gibt also eine Fülle von Regelkreisen.

Eine oder mehrere Störungen in der Reizwahrnehmung, – weiterleitung oder –verarbeitung, können über kurz oder lang zur Entwicklung von Symptomen und Krankheiten führen. Ursachen für solche Störungen können zum Beispiel Infektionen, emotionaler Stress oder toxische Belastungen (einschließlich falscher Ernährung) sein.

Mit Hilfe der Neurofunktionellen Integration ist es möglich sowohl die Reizwahrnehmung und –verarbeitung als auch die körperinterne Kommunikation auf ihre Funktionalität zu prüfen und Störungen zu behandeln. Durch das Beheben der Störungen werden die Selbstheilungskräfte des Körpers wiederhergestellt bzw. spezifisch aktiviert. Alle Körpersysteme können dann wieder optimal zusammenarbeiten, was zum Abklingen oder Verschwinden der Beschwerden führt.

Ablauf einer Behandlung

Die Behandlung kann theoretisch in zwei fließend innereinander übergehende Schritte unterteilt werden.

Der Schritt ist das Auffinden der zugrunde liegenden Störungen. Als Werkzeug dient vor allem die Muskelfunktionsdiagnsotik (MFD), eine elemtare Untersuchung in der Neurologie.Um Störungen zu finden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum Abfragen bestimmter Organsysteme oder Regelkreise genügt es oft bestimmte Triggerpunkte zu berühren. Manchmal ist es auch erforderlich, bestimmte Funktionen des Nervensystems wie beispielsweise des visuelle System, das Gleichgewicht oder das Gehör zu überprüfen. 

Wurde auf diese Art eine Störung im System gefunden, erfolgt im zweiten Schritt deren Korrektur. Dies geschieht durch eine korrigierende Reizung bestimmter Triggerpunkte mit oder ohne Ausübung einer bestimmten Funktion und das gleichzeitige Setzen eines Klopfreizes auf ein bestimmtes Hirnareal. Dadurch kann das Gehirn den fehlgesteuerten Regelkreis erkennen und selbst die bestmögliche Funktion wieder herstellen. Die Körpersysteme können in der Folge wieder ungestört miteinander interagieren, was auch die Selbstheilungskräfte aktiviert und zum Abklingen oder Verschwinden der Beschwerden führt.

Eine Behandlung dauert in der Regel etwa 45 bis 60 Minuten und es können je nach Thematik eine oder mehrer Sitzungen erforderlich sein.

Kosten
Privatpatienten/Beihilfe/ Postbeamtenkrankenkasse/KVB 1-3/Basistarif PKV

Die von uns nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) erstellte Rechnung kann wie üblich bei der Krankenversicherung eingereicht werden. Je nach Verischwrungsvertrag kann ein Selbstbehalt bleiben. In aller Regel werden die Standardsätze in Rechnung gestellt.

Gesetzlich Versicherte/GKV:

Selbstverständlich werden auch gesetzlich versicherte Patienten gerne behandelt. Die Rechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) muss selbst getragen werden.

Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Für den Bereich der Wirbelsäule, z.B. beim chronischen Schmerzsyndrom der Wirbelsäule, geht die Bundesärztekammer in der Regel von einer Wirksamkeit osteopathischer Behandlungen aus, zu denen auch die Neurofunktionelle Integration nach Dr. Philip Eckardt zu zählen ist (Deutsches Ärzteblatt 2009, Seite 2325 ff.). Im Übrigen gibt es bislang keine Studien, die in wissenschaftlicher Hinsicht die Wirkungsweise der Osteopathischen Medizin, der Neurofunktionellen Integration   bei den auf dieser Website aufgeführten Krankheitsbildern nachweisen.

Anwendungsbereiche

Prävention

Ungleichgewichte ausgleichen bevor Krankheit entstehen kann, ist in vielerlei Hinsicht sehr schlau und mit der integrativen Medizin sehr effektiv durchführbar.

Therapie

Eingetretene Erkrankungen oder Verletzungen können mit der integrativen Medizin sehr wirksam behandelt oder ihre Behandlung unterstützt werden.

Rehabilitation

Nach überstandener Er- krankung oder Verletzung kann integrativen Medizin das Ergebnis oftmals noch verbessern oder die weitere Heilung unterstützen.

Dr. med. Stefan Polten, CECP, CBCP

Dr. med. Stefan Polten, CECP, CBCP

Facharzt für Anästhesiologie

Ernährungsmedizin, Homöopathie, Notfallmedizin

  • Seit 2018 fortlaufende Weiterbildung in Neurofunktioneller Integration an der Neurolog-Akademie (Dr. med. Philip Eckardt)
  • Seit 2015 fortlaufende Weiterbildung in Hypnose bei verschiedensten nationalen und internationalen Lehrern mit über 900 Präsenzstunden

weitere Aus- und Fortbildungen:

  • LnB Schmerztherapie und LnB Bewegunsgtherapie (jeweils zertifiziert) seit 2009
  • Fasziendistorsionsmodell (FDM Basic Certificate) seit 2013
  • Certified EmotionCode Practitioner (CECP) seit 2014
  • zertifizierter PALMTHERAPY® Master Practitioner seit 2016
  • RIT-Reflexintegrations-Trainer seit 2018
  • RIT-Reflexintegrations-Trainer seit 2018
  • Certified BodyCode Practitioner (CBCP) seit 2019
  • 1-jähriges Studium der Osteopathie an der Osteopathie Schule Deutschland (OSD)/Dresden International University (DIU) 2012
  • und zahlreiche weitere…

 

Blick in die Praxis

Deine Gesundheit beginnt hier.

Sende mir hier gerne Deine Nachricht:

Datenschutz

4 + 3 =

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Mit wieviele Sitzungen/Behandlungsstunden muss ich rechnen?

Da jeder Mensch anders ist, kann diese Frage natürlich nicht pauschal beantwortet werden. Erfahrungswerte zeigen jedoch, dass Du mit etwa drei bis fünf Sitzungen rechnen darfst. Oftmals ist es nach der ersten Sitzung (und dem Ergebnis dieser) möglich, nähere Angaben zu machen. 

Kann ich auch behandelt werden, wenn ich kein Privatpatient bin?

Ja, selbstverständlich ist die Praxis für jeden unabhängig von seiner Krankenversicherung offen. Gesetzlich versicherte Patienten erhalten (ebenso wie privat versicherte) eine Rechnung, die sie selbst beszahlen müssen. Der Unterschied besteht darin, dass gesetzlich versicherte Patienten nicht damit rechnen können , dass ihre Versicherung (anteilig) die Rechnung erstattet.

Wie kann ich einen Termin in der Praxis buchen?

Es gibt zwei Möglichkeiten:

  1. Die einfachste Möglichkeit ist die Online-Terminbuchung (über die Button „Termin buchen“ auf der Webseite). Du kannst zu jeder Zeit und an allen Tagen im Jahr Deinen Wunschtermin finden und buchen.
  2. Du rufst an (Anrufbeantworter) oder schreibst eine E-Mail mit Deiner Telefonnummer und wann ich Dich in den nächsten Tagen zurückrufen darf. Ich rufe Dich dann zeitnah an und wir vereinbaren einen Termin.
Kann ich vor einer Terminbuchung noch meine Frage loswerden und wenn "ja" wie?

Ja, selbstverständlich!  Dazu rufst Du an (Anrufbeantworter) oder schreibst eine E-Mail mit Deiner Telefonnummer und wann ich Dich in den nächsten Tagen zurückrufen darf. Ich rufe Dich dann zeitnah an und wir klären kurz Deine Fragen.

Deine Gesundheit ist die Mission.

0176 - 21 45 38 34

help@stefan-polten.de

Saseler Markt 12a, 22393 Hamburg-Sasel